Universitätssiegel
Projekt
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ME 807/14-1 und 14-2
Laufzeit: 1999 bis 2002
 
Arbeitsgruppe
 

Forschungsprojekt

Hinweis zu Archivseiten:
Aus Archivierungsgründen werden ausgewählte Seiten des Instituts weiterhin aufbewahrt. Da sie aber inhaltlich nicht mehr gepflegt werden, stellen die hier aufgeführten Informationen u.U. nicht mehr den aktuellen Stand dar.

Tourismus in Heidelberg

Bildungssituation der Hispanics in den USA

Kurzbeschreibung

Im Verlauf des Projektes wurde die Bildungssituation der hispanischen Bevölkerung im Südwesten der USA in einer räumlichen und gesellschaftlich differenzierten Analyse auf Grundlage der Volkszählung von 1990 und anderer bildungs- und sozialstatistischer Quellen untersucht. Es zeigte sich, dass ein starker Zusammenhang des Bildungsverhaltens mit der Ethnizität und den sozioökonomischen Verhältnissen der Bildungsteilnehmer besteht. Räumliche Disparitäten des Bildungsniveaus und des Bildungsverhaltens sind auf der Ebene der Bundesstaaten Arizona und New Mexico sehr viel schwächer ausgeprägt als auf den kleinräumigen Ebenen der Counties, Schulbezirke und der einzelnen Schulen.

Im 17. und 18. Jahrhundert waren die Bildungsversorgung und der Alphabetisierungsgrad der Bevölkerung im damals unter spanischer Kolonialherrschaft stehenden New Mexico in etwa den europäischen Verhältnissen vergleichbar. Nachdem das Bildungswesen im 19. Jahrhundert infolge der politischen Auseinandersetzungen zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten und daraus resultierender wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Instabilität in Schwierigkeiten geraten war, konnte sich zum Ende des 19. Jahrhundert ein modernes staatliches Bildungswesen im nunmehr US-amerikanischen New Mexico entwickeln, das vor allem von der Initiative einer zugewanderten angloamerikanischen und europäischen Bevölkerung getragen wurde. Mit der Errichtung höherer Bildungseinrichtungen und Universitäten war eine fortschreitende gesellschaftliche Stratifizierung entlang ethnischer und zugleich sozioökonomischer Trennlinien verbunden, die sich trotz einer rapiden Alphabetisierung der hispanischen Bevölkerung während des gesamten 20. Jahrhunderts als persistent erweist.

Das historisch begründete Selbstverständnis der hispanischen Bevölkerung in New Mexico lässt sich auf die Formel foreigners in their own land bringen und erklärt das zwiespältige Verhältnis vieler Hispanics gegenüber dem US-amerikanischen Bildungswesen. Die ethnische und kulturelle Identität der hispanischen Bevölkerung, deren maßgebliche Bedeutung für das Bildungsverhatlen in der Bearbeitung des Projekts herausgestellt werden konnte, folgt einem dichotomischen Grundprinzip, das auf den Kategorien des Eigenen und des Fremden basiert. Identität ist in diesem Sinne sozial konstruiert und besitzt einen transformativen Charakter.

Publikationen

Freytag, T. (2003): Bildungswesen, Bildungsverhalten und kulturelle Identität: Ursachen für das unterdurchschnittliche Ausbildungsniveau der hispanischen Bevölkerung in New Mexico. Heidelberg: Selbstverlag des Geographischen Instituts der Universität Heidelberg. (= Heidelberger Geographische Arbeiten 118). [Volltext].

Freytag, T. (2003): Mission schools, modernization, and mass education: Historical perspectives on a changing institutionalized education in New Mexico. In: Nemes Nagy, József (ed.) (2003): Frontiers of geography: A selection from the wide range of geographical topics. Budapest: Eötvös Loránd Universität. S. 189-198.

Freytag, T. (2003): Bildungsverhalten und kulturelle Identität der hispanischen Bevölkerung in New Mexico (USA). In: Schulte, Achim / Gamerith, Werner / Sachs, Klaus (eds.) (2003): Geographie in Heidelberg: Ein überblick anläßlich des Jahres der Geowissenschaften 2002. Heidelberg: Geographisches Institut der Universität Heidelberg. S. 72-73.

Freytag, T. (2003): Grenzüberschreitendes Bildungsverhalten zwischen Ciudad Juárez (Mexiko) und El Paso (USA). In: Schulte, Achim / Gamerith, Werner / Sachs, Klaus (eds.) (2003): Geographie in Heidelberg: Ein überblick anläßlich des Jahres der Geowissenschaften 2002. Heidelberg: Geographisches Institut der Universität Heidelberg. S. 74-75.

Freytag, T. (2001): Bildungsverhalten, Kultur und Identität - eine Interpretation bildungsbezogener Disparitäten in New Mexico. In: Mitteilungsblatt des Arbeitskreises Nordamerika der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 28, 57-63.

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 12.12.2013
zum Seitenanfang/up