Universitätssiegel
Katharina Fricke
 

Katharina Fricke, Dipl.-Geogr.

Hinweis zu Archivseiten:
Aus Archivierungsgründen werden ausgewählte Seiten des Instituts weiterhin aufbewahrt. Da sie aber inhaltlich nicht mehr gepflegt werden, stellen die hier aufgeführten Informationen u.U. nicht mehr den aktuellen Stand dar.

Forschungsschwerpunkte
  • Integriertes Wasserressourcenmanagement, Wasserressourcen, Auswirkungen des Klimawandels, Hydrogeographie
  • Semi-aride Gebiete, Zentralasien, China
  • Fernerkundung, GIS
Forschungsprojekt

RECAST Urumqi – Steigerung der Ressourceneffizienz in einem semiariden Milieu: Urumqi als Modellstadt für Zentralasien

Teilprojekt 1: Förderung nachhaltiger Megastadtentwicklung durch effiziente Bewirtschaftung der Wasserressourcen in einem semiariden Milieu

Diplomarbeit

Fricke, K. (2008): The development of Midong New District, Urumqi, PR China – ecological and historical context and environmental consequences. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Heidelberg.

Lehre
  • SS 09: Hauptseminar Aktuelle Umweltprobleme in Xinjiang, Dozenten: Prof. Dr. Olaf Bubenzer, Dr. Thomas Sterr, Katharina Fricke
  • WS 09/10: Regionales Seminar Regionale Geographie der VR China, Dozenten: Dr. Klaus Sachs, Dr. Thomas Sterr, Katharina Fricke
Veröffentlichungen

Fricke, K. & Bubenzer, O. (2011): Available Water Resources and Water Use Efficiency in Urumqi, PR China. In: Future Megacities in Balance Young Researchers’ Symposium in Essen 9. – 10. Oktober 2010. DAAD-Reihe Dok&Mat, 66: 134–140

Preusker, C., Fricke, K. & Koch, A. (2011): Begabtenförderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes. In: Meusburger, P.& Schuch, T. (Hrsg.): Wissenschaftsatlas der Universität Heidelberg. Verlag Bibliotheca Palatina, Knittlingen: 272-273.

Fricke, K., Koch, A., Meusburger, P. & Preusker, C. (2011): Studierende 1803 bis 1945. In: Meusburger, P.& Schuch, T. (Hrsg.): Wissenschaftsatlas der Universität Heidelberg. Verlag Bibliotheca Palatina, Knittlingen: 82-85.

Fricke, K., Sterr, Th., Bubenzer, O.&Eitel, B. (2009): The oasis as a mega city: Urumqi’s fast urbanization in a semiarid environment. In: Die Erde, 140(4): 449–463

Sterr, Th.; Fricke, K. (2009): Desertifikation in Xinjiang. In: Praxis Geographie, 6/2009, 37-41

Fricke, K.; Sterr, Th.; Bubenzer, O.; Eitel, B. (2009): Das Beziehungsgeflecht Megacity / Hinterland am Beispiel der Wasserproblematik der chinesischen Megacity Urumqi. In: Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis, 18(1), 62-70

Fricke, K. (2009): Integriertes Wassermanagement – Strategien für das Industriegebiet Midong in Urumqi, NW-China. In: UmweltWirtschaftsForum, 17(3), DOI 10.1007/s00550-009-0140-5

Vorträge

Available Water Resources and Water Use Efficiency in Urumqi, PR China, Young Researchers’ Symposium on Future Megacities Future Megacities in Balance, Essen, 9. – 10. Oktober 2010.

Das Wasserressourcensystem in der Region Urumqi und die Möglichkeiten für ein nachhaltigkeitsorientiertes Wassermanagement – Konferenz Ressourceneffizientes Wirtschaften in China, Heidelberg 13. – 14. Juli 2010.

Urbanization and Climate Change in the Semi-arid Urumqi Region (NW China) with respect to water as a scarce resource K. Fricke und Dr. Th. Sterr, Geographisches Institut Heidelberg; AAG Annual Meeting, Washington, DC 14. – 18. April 2010.

Challenges of Urban Water Management in Times of Climate Change, Präsentation der deutschen Megacity-Forschung am deutschen Stand, 5th World Water Forum, Istanbul 16. – 22. März 2009.

RECAST Urumqi –Förderung nachhaltiger Megastadtentwicklung durch effiziente Bewirtschaftung der Wasserressourcen in einem semi-ariden Milieu; (Was ist Natur – Möglichkeiten einer Intervention. 19. Arbeitskreistreffen Naturgefahren/Naturrisiken an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg 6. – 7. Juni 2008)

Urumqi – A Central Asian City with Severe Ecological Challenges; (Workshop Urban Governance, Urban Development and Economic Dynamics in Chinese Urban Agglomerations; Nanjing 19.10.2007)

Poster

Wasserversorgung zwischen Hochgebirge und Halbwüste: Wasserverfügbarkeit in der Region Urumqi, NW-China K. Fricke, O. Bubenzer & B. Eitel (AK Wüstenrandforschung, Workshop in Rauischholzhausen 4. – 5. Februar 2011.

Consequences of urban and industrial development in Midong/Urumqi, China for the ecological and hydrological environment and development of a water resources information system; (2. GIRE3D, Agadir, Marokko, 24. – 26. März 2010)

RECAST Urumqi – Meeting the Resource Efficiency Challenge in a Climate Sensitive Dryland Megacity Environment: Urumqi as a Model for Central Asia; (5th World Water Forum in Istanbul 16. – 22. März 2009)

RECAST Urumqi – Teilprojekt 3: Förderung nachhaltiger Megastadtentwicklung durch effiziente Bewirtschaftung der Wasserressourcen in einem semi-ariden Milieu; (IWRM-Statuskonferenz Leipzig 10. – 11. November 2008)

Urumqi – A Central Asian City with Severe Ecological Challenges; (Workshop Urban Governance, Urban Development and Economic Dynamics in Chinese Urban Agglomerations; Nanjing 19.10.2007)

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 23.02.2017
zum Seitenanfang/up