Universitätssiegel
Adresse
Geographisches Institut
Im Neuenheimer Feld 368
D-69120 Heidelberg
 
 
Sekretariat
Bettina Knorr
Im Neuenheimer Feld 368
Zimmer 108, 1. OG
69120 Heidelberg
knorr@uni-heidelberg.de
Tel: +49 (0) 6221 54-5560
Fax: +49 (0) 6221 54-4529
 
Öffnungszeiten
Mo–Do, 9:00–12:00 Uhr
 
Co-Organisationen
HCE – Heidelberg Center for the Environment
IWR – Interdisciplinary Center for Scientific Computing
HCCH – Heidelberg Zentrum Kulturelles Erbe
 
Mitgliedschaften
Geomer-mrn-Logo
GFGI – Logo
OGC – Logo
AGILE – Logo
ISDE – Logo
OSGeo GeoForAll
missing maps
 

Professur für Geoinformatik / GIScience (GIS)

Titelbild
GIScience Heidelberg

Der thematische Rahmen der Abteilung Geoinformatik (GIScience) wird durch das Graduiertenkolleg CrowdAnalyser gebildet. Wir untersuchen die im Social Web sowie von Freiwilligen (z.B. OpenStreetMap) aufgenommenen Geodaten u.a. bzgl. Datenqualität und Nuzungspotential und entwickeln für diese Analysen neue Methoden. Damit stellen Spatial Data Mining und raumzeitliche Analysen von durch Crowdsourcing und Citizen Science entstandene große Geodatensätzen einen Schwerpunkt dar. Das Nutzungspotential dieser Daten wird durch mehrere Projekte und Dienste in unterschiedlichen Anwendungsgebieten evaluiert. Zur Überführung der Forschungsergebnisse in die Praxis trägt die Klaus Tschira Stiftung den Aufbau des "Heidelberg Institute for Geoinformation Technology" (HeiGIT) am Geographischen Institut der Universität Heidelberg. Die Schwerpunkte sind neben der raumzeitlichen Analyse großer Mengen nutzergenerierter Daten ("Big Spatial Data Analytics") , auch "Ortsbezogene Dienste für Mobilität und Verkehr", sowie "Unterstützung von humanitären Aktionen im Katatrophenmanagement" durch aus nutzergenerierten Inhalten gewonnener Geoinformation.

Crowd Analyser Logo

Zudem wird an Methoden zum Crowdsourcing von 3D Geoinformation gearbeitet. Eine Auswahl der realisierten GI-Dienste stehen online zur Verfügung wie z.B. OpenRouteService.org, uni-heidelberg.de/openmapsurfer etc.

Bewerben Sie sich auf unsere Stellenangebote (insb. für PostDocs)!

Aktuelle Nachrichten

Weitere Nachrichten gibt es auf giscienceblog.uni-hd.de (auch als RSS-Feed). Unsere Publikationen wie z.B. Journal- und Konferenzbeiträge finden sich jeweils auf eigenen Seiten. Sie können uns auch auf Facebook und Twitter folgen.

24.07.2016 12:39
Open Position: Senior Scientist: Quality Analysis in OSM Full History Data

Stellenausschreibung Universität Heidelberg Senior Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/-in Geoinformatik (100%) Qualitätsanalysen in OpenStreetMap Full History Daten In der Abteilung Geoinformatik der Universität Heidelberg ist baldmöglichst eine Stelle für eine(n) motivierte(n) und erfahrene(n) wissenschaftl. Mitarbeiter/-in (100%, TV-L), idealerweise promoviert, zu besetzen. Die Aufgaben umfassen v.a. die Mitarbeit in einem neuen DFG Forschungsprojekt zur Entwicklung neuer Methoden zur intrinsischen Qualitätsbewertung von OpenStreetMap [...]

22.07.2016 09:03
An Overview on supporting Disaster Management through Crowdsourcing Geographic Information

The “Ruperto Carola” research magazine reports on scientific findings and current research projects at Heidelberg University. The current issue “North & South” refers to the „International Year of Global Understanding“ and features among others a short overview article on some of the work that is done at the GIScience Research Group Heidelberg with respect to [...]

20.07.2016 12:50
Open Position: Research Coordinator Geoinformation Technology (HeiGIT)

Senior Wissenschaftliche (r) Mitarbeiter/-in Geoinformatik (100%) Research Coordinator Geoinformation Technology VGI Services, LBS & Big Spatial Analytics Aufbau des Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) In der Abteilung Geoinformatik der Universität Heidelberg ist baldmöglichst eine Stelle für eine(n) motivierte(n) und erfahrene(n) wissenschaftl. Mitarbeiter/-in (100%, TV-L), idealerweise promoviert, zu besetzen. Zur Förderung von Technologietransfer und angewandte Forschung [...]

19.07.2016 08:21
Report from last OSM Mapathon for Sokodé, Togo at Heidelberg

Below you find a short report by the students that were organizing the last months OpenStreetMap Mapathon for Sokodé in Togo at the Institute of Geography, Heidelberg University: Mapping Event: Sokodé Am 08. Juni 2016 war es wieder soweit! Im Rahmen des „Citizens as Sensors“ Seminar in Kooperation mit Missing Maps und den lokalen Behörden in [...]

18.07.2016 16:30
Impressions from ISPRS Congress 2016 in Prague

As we mentioned earlier, we contributed four papers to the ISPRS congress and participated in the CATCON contest for brilliant Computer Assisted Teaching tools. Our new LiDAR Simulator called HELIOS developed by Sebastian Bechtold received a lot of attention. You can also find us in this video of congress day 3. Our young researchers Katharina, Sebastian [...]

18.07.2016 09:30
Geospatial Analysis of Disasters - Measuring Welfare Impacts of Emergency Relief, Workshop Heidelberg University

IWH Symposium: Geospatial Analysis of Disasters Measuring Welfare Impacts of Emergency Relief today & tomorrow: July 18-19, 2016 at Heidelberg University, Germany (by invitation only) Natural disasters and man-made catastrophes pose a serious threat to the stability and prosperity of countries and the well-being and lives of many individuals worldwide. Methodological advances and better availability of [...]

15.07.2016 10:02
With one swipe and tap you put a family on the map

We are happy to announce the launch of MapSwipe - an app that allows you to support humanitarian aid by simply using your mobile. In a disaster or humanitarian crisis, knowledge regarding the location of possibly affected and vulnerable people is crucial to provide effective support. MapSwipe allows you to map these locations using your [...]

14.07.2016 09:47
GIScience HD @AGIT 2016

Last week members of the GIScience Research Group were attending the AGIT - Symposium and Exhibit for applied Geoinformatics in Salzburg. Beside the interesting welcome note given by Anita Graser from AIT talking about the Open Data, Open Source and Open Services and the impact for Geospatial Information Systems, further keynotes and conference talks followed, [...]

12.07.2016 08:19
Where the Streets Have Known Names - Linking Wikidata with OpenStreetMap

Street names provide important insights into the local culture, history, and politics of places. Linked open data provide a wealth of knowledge that can be associated with street names, enabling novel ways to explore cultural geographies. A recent paper presents a three-fold contribution. We present (1) a technique to establish a correspondence between street names and [...]

11.07.2016 11:29
Vortrag zur amtlichen Geodatenerfassung der Stadt Heidelberg

Im Rahmen der Vorlesung “Geodatenerfassung” wird am Montag, 25. Juli 2016, 9:15h, Hörsaal Berliner Str. 48, Herr Hubert Zimmerer zur Amtlichen Geodatenerfassung in Heidelberg referieren. Herr Zimmerer ist Abteilungsleiter des Geographisch Technisches Informationssystems (GTIS) am Vermessungsamt der Stadt Heidelberg. Herr Zimmerer bringt eindrückliche Beispiele aus Heidelberg mit und wird einen direkten Praxisbezug der gelernten [...]

Achtung: Umzug!
Wir sind umgezogen. Unsere Adresse hat sich geändert.
Bei einigen Mitarbeitenden haben sich auch die Telefonnummern geändert.

Struktur und Forschungsschwerpunkte

Neben den Themen nutzergenerierte Geoinformation, Data Mining, LBS und Katastrophenmanagement stellt die Generierung von 3D-Geoinformation auf Basis neuester 3D-Sensor-Technologie (z.B. Laser Scanning) einen weiteren SChwerpunkt dar. Im Fokus der von Bernhard Höfle geleiteten LiDAR Research Group steht die Entwicklung von GIS-basierten Algorithmen für die 3D Datenverarbeitung und -analyse, um das Verständnis von geographischen Phänomenen zu verbessern. Anwendungen der entwickelten Methoden finden sich im Naturraum (z.B. Geomorphologie, Precision Farming, Forstwesen) sowie im Kulturraum (z.B. Cutural Heritage, Digitale Archäologie, Solarpotenzialanalyse für Gebäude).

In Memoriam Klaus Tschira
Klaus Tschira

Am 31. März 2015 verstarb unerwartet und viel zu früh Herr Dr. h.c. Dr.-Ing. E.h. Klaus Tschira. Wir trauern um einen großen Förderer der Wissenschaft.

GIScience Gruppenfotos
GIScience Team

GIScience-Team (Aufnahme Jour-Fix-Meeting 2014)

GIScience Team

GIScience-Team beim GIScience-Retreat (Trifels-Annweiler) im Februar 2013

GIScience Team

GIScience-Team (Aufnahme Jour-Fix-Meeting in KW24, 2012)

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 08.07.2016
zum Seitenanfang/up