Universitätssiegel
Joachim B. Schultis

jbschultis@t-online.de
Tel: +49 6221 803621 (Privat)

 

Betreute Diplom- und Magisterarbeiten

Betreute Diplom- und Magisterarbeiten im Fach Geographie an den Universitäten Heidelberg und Tübingen (Erst­gut­ach­ten)

Stand: 15.03.2013

2013

ALBRECHT, Moritz: „Herausforderung Wohnungssuche – Eine Wegzugsmotivanalyse junger Familien im Kontext des Heidelberger Wohnungsmarktes“

2012

BECKER, Marius: „Die Nachnutzung von Konversionsflächen – Modelle und Strategien für das Gebiet Mark-Twain-Village in Heidelberg“

CLAUS, Evelyn: „Stadtumbau Speyer: Aufgezeigt am Sanierungsgebiet ‚Mühlturmstraße / Untere Langgasse‘ und der Postgalerie. Anknüpfung an frühere Zielvorstellungen durch neue Impulse?“

WEBER, Sandra: „Frankfurt am Main-Riedberg – ein(e) Stadt(teil) der kurzen Wege? Eine raumnutzungsstrukturelle Angebots- und Akzeptanzanalyse“

WERNER, Michael: „Das Unterzentrum Neckargemünd: Entwicklungen im Einzelhandel und der damit verbundene Funktionswandel der Innenstadt“

2011

DITTMANN, Rouven: „Die Auswirkungen des Abzugs der U.S.-Streitkräfte aus Heidelberg und Mannheim auf das Umland. Eine Untersuchung am Beispiel der Gemeinde St. Leon-Rot, unter besonderer Berücksichtigung des Mittelbereichs Wiesloch-Walldorf und des Rhein-Neckar-Kreises“

EISENBARTH, Fabian: „Mittelzentrum Wiesloch-Walldorf: Nachhaltigere Stadtentwicklung durch Kooperation?“

GOLLY, Caroline: „Leben ohne Altlasten: Revitalisierung industrieller Brachen, dargestellt am Beispiel des ehemaligen Pfaff-Werksgeländes in Kaiserslautern“

LUCHT, Constanze: „Ludwigshafen-Gartenstadt: ein Stadtteil des sozialen Wohnungsbaus. Entwicklungen, Tendenzen und Perspektiven“

PEDLOW, Stephanie: „Die neue Attraktivität der Stadt: Wohnpräferenzen und Motive der Wohnstandortwahl in familienorientierten Neubaugebieten Darmstadts“

2010

DINGELDEY, Miriam: „Verfahren zur Bewertung öffentlich nutzbarer Freiräume im Wohnumfeld: Anwendung an einem Teilgebiet Heidelbergs“

GRÄF, Janina: „Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim und die Auswirkungen der Lufthansa Seeheim“

KLICHE, Johannes: „Erstellung eines Maßnahmenkatalogs und eines GIS-basierenden Kinderwegeplans zur Erhöhung der Sicherheit von Kindern im Straßen-verkehr am Beispiel des Heidelberger Stadtteils Kirchheim“

MENZEL, Sven: „Wiesloch 2025 – Zukünftige Bevölkerungs- und Wohnsituation in der Großen Kreisstadt Wiesloch“

NERRETER, Verena: „Vergleich von städtebaulichen Planungsprozessen in Deutschland und Frankreich und deren Umsetzung anhand von zwei konkreten Projekten (Bahnstadt in Heidelberg und Clichy-Batignolles in Paris)“

SCHUFF, Carolin: „Nahversorgung in Gefahr? Aktuelle Trends des Kundenverhaltens und des demographischen Wandels: dargestellt am Beispiel der Heidelberger Stadtteile Ziegelhausen und Wieblingen“

SINGH, Simona: „Die Stadt als Wohnstandort für junge Familien, dargestellt am Beispiel des ‚Quartiers am Turm’ in Heidelberg“

WALKOWIAK, Miroslaw: „Flagship-Architektur und ihre Impulse auf die Stadtentwicklung: MARTa Herford und Vitra Design Museum als Fallbeispiele für spektakuläre Kulturbauten“

WOJDALSKI, Alicia: „Freiburg-Rieselfeld und die Bahnstadt in Heidelberg – Vergleich zweier aktueller Stadterweiterungsprojekte“

2009

LANG, Pascal: „Karlsruhe – die energieeffiziente Stadt der Zukunft. Eine Bestands- und Potentialanalyse für den Strombereich der erneuerbaren Energien“

LANG, Tom: „Zwischennutzung als Strategie der Stadtentwicklung“

2008

JOLY, Ralph: „Die S-Bahn RheinNeckar: Eine Untersuchung über die Auswirkungen auf die Bevölkerungsentwicklung und die sozioökonomischen Prozesse seit der Inbetriebnahme 2003 dargestellt am Beispiel der Gemeinde Seckach (Neckar-Odenwald-Kreis)“

KAISER, Sebastian: „Hostels in Deutschland: eine Potentialanalyse für Heidelberg“

REINMUTH, Thomas: „Jugendarbeitslosigkeit in Heidelberg und Ludwigshafen: Möglichkeiten der Bekämpfung und Prävention auf Basis eines lokalen Übergangsmanagements“

SCHNEBELT, Frieder: „Städtebauliche Innenentwicklung als Strategie zur Reduzierung der Freiflächeninanspruchnahme. Eine GIS-gestützte Erfassung und Bewertung von Innenentwicklungspotentialen in den Heidelberger Stadtteilen Handschuhsheim und Neuenheim“
(2009 – ausgezeichnet mit dem Klaus O. Fleck-Preis der IHK Rhein-Neckar zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses)

TATTENBERG, Sebastian: „Die Vereinbarkeit von Extremsport und Kurort am Bei-spiel des Downhill in Bad Wildbad“

2007

HEGEWALD, Pia: „Das Image des Stadtteils Heidelberg-Emmertsgrund: eine wahr-nehmungsgeographische Erhebung“

HEINE, Axel: „Der Einsatz Geographischer Informationssysteme im Verkehrsmanagement am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main“

KÖNIG, Anke: „Fußballregion Rhein-Neckar: Neubau eines Bundesligastadions und dessen Auswirkungen – eine Standortbewertung“
(2008 – ausgezeichnet mit dem Klaus O. Fleck-Preis der IHK Rhein-Neckar zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses)

PAUL, Robert: „Bewertung der Qualität von Wohnlagen in Heidelberg“
(2008 – ausgezeichnet mit dem Forschungspreis für die Immobilienwirtschaft der Deutschen Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH und dem Forschungsverband für Immobilien-, Hypotheken- und Baurecht e.V.)

RAUTENSTRAUCH, Uta: „Segregation von Altersgruppen innerhalb der Stadt: dargestellt am Beispiel der Universitätsstadt Heidelberg“

2006

ACHSTETTER, Sven: „Erwartete Auswirkungen der von der Stadt Heidelberg vorgeschlagenen Nutzungskonzepte für das ‚Altklinikum’ auf die sozioökonomische Entwicklung des Stadtteils (Heidelberg-) Bergheim“

SCHMIDBAUER, Irma: „Wohnen in der Stadt als attraktive Alternative zum ‚suburbanen Wohnen im Grünen’, dargestellt am Beispiel des Objektes ‚Alte Glockengießerei’ im Stadtteil Heidelberg-Bergheim“

WINGHOFER, Eva: „Armut und soziale Segregation in Heidelberg“

2005

LICATA, Nikolai: „Der öffentliche Personennahverkehr im Rhein-Neckar-Dreieck: mögliche raumstrukturelle Veränderungen durch den Betrieb einer S-Bahn-Ergänzungsstrecke im Elsenztal“

WEBER, Verena: „Kommunale Kinder- und Jugendfreundlichkeit in Heidelberg: ein Bericht über den Status quo im Allgemeinen und die kommunalen Kinder- und Jugendzentren im Speziellen“

WÖLTJE, Oliver: „Parkraumbewirtschaftung in Heidelberg: Analyse des Anwohnerparkens in den Heidelberger Stadtteilen Neuenheim und Weststadt“

2004

BUCHHOLZ, Paul: „Campus oder Stadtteil? Entwicklungsanforderungen an das Neuenheimer Feld (in Heidelberg) als eigener Stadtteil“

MÜNCH, Ralf: „Das städtebauliche Instrument der Erhaltungssatzung und seine Anwendungsmöglichkeiten am Beispiel des Heidelberger Stadtteils ‚Weststadt’“

ROTH, Wolfgang: „Altstadtsanierung in Heidelberg: eine Bilanz unter besonderer Berücksichtigung der Wohnqualität“

2003

LÄUGER, Steffen: „Kleingartenanlagen in der Großstadt, neue Ansätze und Modelle und Konsequenzen für Heidelberg“

2002

BORZIAK, Maria: „Neues Wohnen in Heidelberg, dargestellt am Beispiel der Wohnanlage ‚Alte Stadtgärtnerei’ im Stadtteil Heidelberg-Weststadt“

SCHMITT, Martin: „Strukturwandel in Innenstädten: Nutzungsverschiebungen und Entwicklungspotenziale gründerzeitlicher Arbeiterquartiere, dargestellt am Beispiel Heidelberg-Bergheim. Vom industriell geprägten Altbauviertel zu einem ‚neuen’ Standort für Wohnen und Dienstleistungen.“

2001

PRAHL, Oliver: „Geschwindigkeitsvergleich zwischen MIV, ÖPNV und Radverkehr in Heidelberg“

2000

RIESEBERG, Bernhard: „Gentrifikationstendenzen in Heidelberg: Übersicht und empirische Untersuchung in Bergheim-Ost“

1999

BONIN, Frank: „Die Auswirkungen der Altstadtsanierung in Worms nach bevölkerungsgeographischen und funktionalen Merkmalen unter besonderer Berücksichtigung des ehemaligen Judengettos (Judengasse)“

BROSSMANN, Isabella: „Segregation in Heidelberg: Ansatz für einen Armuts-/Reichtumsbericht“

KRENTEL, Tobias: „Heidelberg 2010“

KRÖSSER, Andreas: „Beweggründe junger Familien zur Abwanderung aus Heidelberg ins Umland“

RÖNITZSCH, Thomas: „Innovative Instrumente für die Bauleitplanung zur Realisierung einer nachhaltigen Stadtentwicklung am Beispiel der Stadt Heidelberg“

RUHNKE, Bettina: „Auswirkungen der städtebaulichen Idee ‚Stadt am Fluss’ auf die Lebenswelt der Altstadt in Heidelberg“

1998

ROTTER, Frank: „Städtenetze im Rhein-Neckar-Dreieck: neue Formen der Zusammenarbeit?"

1997

HUBER, Christine: „Neue Wege der Verkehrsentwicklung in Heidelberg: Förderung von stadtverträglichem Berufspendlerverkehr im Stadtteil Bergheim“

1996

HAAG, Volkmar: „Stadtentwicklung Heidelberg: Bewertung von Freiflächen für denkbare Siedlungserweiterungen nach Eruierung des Wohnungs- und Baulandbedarfs bis zum Jahr 2010“

LANGER, Joachim: „Sozialer Wohnungsbau in Heidelberg: sein Beitrag für die Stadtentwicklung“

1995

LANG, Heike: „Stadt und Verkehr: auf dem Weg zur Mobilität von morgen" (UniTÜ)

STÄB, Rainer: „Ökologisch orientierte Stadterneuerung: ein neues Leitbild für die kommunale Stadtentwicklung? Mit einer Fallstudie" WEBER, Frank: „Situationsanalyse des ruhenden Verkehrs im Zentrumsbereich der Stadt Heidelberg im Hinblick auf die Erstellung eines Parkraumkonzeptes“

1992

KUCHLER, Ernst-Martin: „Die Pendlerstruktur der drei Mittelbereiche Calw, Nagold und Horb am Neckar unter dem Einfluss der Agglomeration Stuttgart: eine Untersuchung anhand der Pendlerstatistik aus der Volkszählung 1970 und 1987" (UniTÜ)

1988

BARKOWSKI, Andreas: „Mobilitätsprozesse und deren Ursachen, dargestellt am Beispiel der Stadt Nagold, mit besonderer Berücksichtigung einer kleinräumigen Betrachtung des Stadtbezirkes Kernen“ (UniTÜ)

GEIGER, Andrea: „Der Kernen, ein Wohngebiet der 50er und 60er Jahre in Nagold: Entwicklung, Tendenzen und Perspektiven“ (UniTÜ)

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 25.03.2013
zum Seitenanfang/up