Universitätssiegel
Sara Ehrlich
 
Projekte
 

Sara Ehrlich, M.A.

Hinweis zu Archivseiten:
Aus Archivierungsgründen werden ausgewählte Seiten des Instituts weiterhin aufbewahrt. Da sie aber inhaltlich nicht mehr gepflegt werden, stellen die hier aufgeführten Informationen u.U. nicht mehr den aktuellen Stand dar.

Sara Ehrlich war wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeographie und arbeitete für das Projekt SenTra, welches sich mit der außerhäuslichen Mobilität älterer Menschen auseinandersetzte. Sie studierte Geographie, VWL und Ethnologie an der Universität Mainz. Ihre Magisterarbeit schrieb sie in Zusammenarbeit mit dem Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Frankfurt/M zum Thema „Möglichkeiten dezentraler Wasserver- und -entsorgung in schrumpfenden Städten am Fallbeispiel Chemnitz“.

Forschungsinteressen

  • integrative Geographie (Mensch-Umwelt-Interaktion)
  • nachhaltige Stadtplanung

Veröffentlichungen

EHRLICH, S. (2009): Neue Wege wagen: städtische Abwasserentsorgung dezentralisieren. Perspektiven einer nachhaltigen Wasserver- und -entsorgung am Fallbeispiel Chemnitz. Mainz. (unveröffentlichte Magisterarbeit).

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 23.02.2017
zum Seitenanfang/up