Martina Ries, Dipl.-Geogr.

Hinweis zu Archivseiten:
Aus Archivierungsgründen werden ausgewählte Seiten des Instituts weiterhin aufbewahrt. Da sie aber inhaltlich nicht mehr gepflegt werden, stellen die hier aufgeführten Informationen u.U. nicht mehr den aktuellen Stand dar.

Martina Ries war ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeographie. Sie studierte an den Universitäten in Heidelberg und Stuttgart im Diplomstudiengang Geographie mit den Nebenfächern Wirtschaftswissenschaften und Städtebau. Ihre Diplomarbeit schrieb sie zum Thema „Familienfreundlichkeit als Standortfaktor: Eine Analyse der familienfreundlichen Ausrichtung der Stadt Heidelberg“. Die in Kooperation mit der Stadt Heidelberg entstandene Arbeit analysiert in geographisch differenzierter Betrachtung die Bedeutung ‚harter‘ und ‚weicher‘ Standortfaktoren für Familien in Städten.

Forschungsinteressen

Martina Ries interessiert sich für bevölkerungs- und sozialgeographische Forschungsthemen. Zudem gehören auch insbesondere stadtgeographische Inhalte zu ihren Interessensschwerpunkten. Gegenwärtig ist sie mit einer Studie zur „Kultur- und Kreativwirtschaft in der Stadt Heidelberg“ betraut und arbeitet im Projekt zur interdisziplinären Symposien- und Publikationsreihe „Knowledge and Space“ mit.

Veröffentlichungen

RIES, M. (2009): Familienfreundlichkeit als Standortfaktor: Eine Analyse der familienfreundlichen Ausrichtung der Stadt Heidelberg. Heidelberg. (unveröffentlichte Diplomarbeit).

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 23.02.2017
zum Seitenanfang/up