Universitätssiegel
Aktueller Einsendeschluss
15. November
 
Koordinator der Auslandspartnerschaften mit Lateinamerika
 

Partneruniversitäten in Lateinamerika

Bilaterale Geographie-Austauschprogramme

Das Geographische Institut vergibt im Rahmen von bilateralen Geographie-Austauschprogrammen pro Semester folgende Stipendien.

Die Stipendien umfassen NUR die Befreiung von den Studiengebühren an der ausländischen Hochschule. Des Weiteren werden alle dort erbrachten Studienleistungen voll anerkannt. Das Geographie-Stipendium lässt sich mit anderen Auslandsstipendien finanziell aufstocken (z.B. DAAD-Stipendien)

Verfügbare Studienplätze im Ausland

Bewerbungsvorraussetzungen

Die Teilnahme am Geographie-Austauschprogramm mit Lateinamerika ist ausschließlich für Studierende des Geographischen Instituts der Universität Heidelberg möglich. Fachfremde Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Eine wichtige Voraussetzung für die Förderung sind fortschrittliche Kenntnisse der Spanischen Sprache. Unsere lateinamerikanischen Partneruniversitäten setzen ein Sprachniveau von II-B2 oder höher voraus. Das entspricht mindestens vier aufeinander aufbauenden Kursen am Zentralen Sprachlabor der Universität Heidelberg. Wenn sie dieses Niveau zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung noch nicht vorweisen können, sollten sie zumindest glaubhaft belegen, dass sie es bis zum Studienbeginn im Ausland erreichen werden.

Prinzipiell besteht für Studierende nur einmal während der gesamten Studienzeit die Möglichkeit, eine Förderung für einen Studienaufenthalt an einer ausländischen Partneruniversität in Anspruch zu nehmen.

Bewerbung

Interessenten bewerben sich bitte mit folgenden Unterlagen (zweifache Ausführung, in englischer oder spanischer Sprache):

  • Bewerbungsformular
  • Lebenslauf mit Studienverlauf (ausformuliert, ca. 1 Seite)
  • Motivationsschreiben/Studienvorhaben/Statement of purpose (ca. 1-2 Seiten)
  • Transcript of Record (Original)
  • Ggf. Zwischenzeugnis/Bachelorzeugnis (bestätigt)
  • Sprachzeugnis Spanisch (Original)
  • Abiturzeugnis (Kopie)

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. November eines jeden Jahres bei Michael Handke, dem Koordinator der Auslandspartnerschaften mit Lateinamerika ein. Der Auslandsaufenthaltes erfolgt dann jeweils im darauffolgenden Jahr: August-Dezember (erstes Semester) und/oder März-Juli /zweites Semester). Die Kriterien bei der Bewerberauswahl umfassen die Qualität des Motivationsschreibens, die Begründung des gewählten Studienortes und Studienvorhabens, die bislang erbrachten Studienleistungen sowie ggf. gesellschaftliches Engagement.

Von entscheidender Bedeutung sind Fremdsprachenkenntnisse, da unsere Partneruniversitäten nur Bewerber mit einem Sprachniveau II-B oder höher akzeptieren werden. Wenn sie dieses Niveau zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung noch nicht vorweisen können, sollten sie zumindest glaubhaft belegen, dass sie es bis zum Studienbeginn im Ausland erreichen werden. Aber auch das Motivationsschreiben ist entscheidend für ihre Bewerbung. Was motiviert Sie, an der Gastuniversität zu studieren? Gehen Sie darauf ein, inwieweit ein Auslandsstudium thematisch zu ihren Studieninteressen passt oder Sie ihren Berufszielen näher bringt. Mit dem Motivationsschreiben sollte deutlich werden, dass Sie sich bereits mit dem Lehrangebot der Partneruniversität auseinander gesetzt haben.

Sowohl beim Beauftragten der Lateinamerika-Partnerschaften des Geographischen Instituts als auch im Akademischen Auslandsamt können Sie zu den Sprechstunden weitere Informationen erhalten.

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 23.07.2016
zum Seitenanfang/up