Universitätssiegel
Prüfungsrelevante Vorlesungen
für die Diplom-/Magisterklausur und Rahmenthemen für das Staatsexamen:
Herbst 2015
 
Prüfungstermine Staatsexamen
 
Wir stehen gerne zur Verfügung!
 

Infos zu den wichtigsten Prüfungen

Achtung! Diese Seite befindet sich aktuell im Überarbeitungsprozess, vor allem in Bezug auf die Studiengänge Bachelor und Master. Genaue Informationen zu den einzelnen Prüfungen bitte bei der Fachstudienberatung erfragen.


Aktuelle Prüfungstermine


Lehramt Zwischenprüfung und mündliche Bachelorprüfung

Mündliche Prüfungen im April: vom 18.04. bis 28.04.2017
Anmeldung: die Frist ist bereits abgelaufen.

Mündliche Prüfungen im Juli: vom 24.07.-28.07.2017
Anmeldung: bis zum 15.05.2017

Die mündlichen Zwischenprüfungen im Lehramtsstudiengang und die mündlichen Bachelorprüfungen finden immer gemeinsam im selben Zeitraum statt.
Pro Jahr werden 4 Prüfungstermine angeboten:
1. Termin: erste Vorlesungswoche des Sommersemesters
2. Termin: letzte Vorlesungswoche des Sommersemesters
3. Termin: erste Vorlesungswoche des Wintersemesters
4. Termin: letzte Vorlesungswoche des Wintersemesters

Anmeldungen (am besten persönlich im Studienbüro):
Für 1. Termin: bis zum 15. Februar
Für 2. Termin: bis zum 15. Mai
Für 3. Termin: bis zum 15. August*
Für 4. Termin: bis zum 15. Dezember

*sollte das Studienbüro geschlossen sein ist eine Anmeldung per E-Mail mit Angabe folgender Daten möglich:
Für Zwischenprüfungen: Ein Schwerpunkt in Humangeographie, ein Schwerpunkt in der Physischen Geographie
Für BA-Prüfung (BA 50%): Ein Schwerpunkt in Humangeographie, ein Schwerpunkt in der Physischen Geographie und ein Schwerpunkt in der Regionalen Geographie (BA 50%, die nach der Prüfungsordnung von 2015 studieren, können optional zu einem Regionalem Schwerpunkt die Geoinformatik wählen)
Für BA-Prüfung (BA 100%): Zwei Schwerpunkte in Humangeographie, zwei Schwerpunkte in der Physischen Geographie und ein Schwerpunkt in der Regionalen Geographie (BA 100%, die nach der Prüfungsordnung von 2015 studieren, können optional zu einem Regionalem Schwerpunkt die Geoinformatik wählen).
Die BA-Kandidaten können zwei „Wunschprüfer“ nennen.

Staatsexamen

Übersicht zu den Terminplänen für die Staatsexamenprüfungen

Diplom und Magister

Klausuren: am Fr, den 28.10.2016
Anmeldung: bis zum 01.10.2016 in der Studienberatung (falls die Anmeldung zum Prüfungsjahr bereits erfolgt ist auch per E-Mail)

Bachelor

Orientierungsprüfung

Die Orientierungsprüfung ist mit der erfolgreichen Teilnahme der Einführungsveranstaltung bestanden (entspricht im Bachelor den Modulen Grundlagen Humangeographie I und Grundlagen Physiogeographie I). Sie ist bis spätestens nach Abschluss des zweiten Fachsemesters im Bachelorstudiengang abzulegen.
Die Einführungsveranstaltung kann ein Mal wiederholt werden. Dabei können die Leistungen der Protokolle und Hausaufgaben des ersten Versuchs angerechnet werden. Eine Wiederholungsklausur wird am Anfang des Sommersemesters angeboten und einzelne Module können auch noch im 3. Semester wiederholt werden. In Ausnahmen ist auch eine Verlängerung der Frist bis zum 3. Semester möglich (bei Studienberatung beantragen). Eine Anmeldung ist lediglich für die Nachklausur nötig und erfolgt über die Studienberatung.
Studenten der Grundlagen der Geographie als Begleitfach (25%) reicht ein erfolgreicher Abschluss entweder des physio- oder antropogeographischen Moduls in der Orientierungsprüfung aus.

Abschluss Bachelor Geographie (100%)

Den Grad des Bachelor der Geographie erhält man nach der erfolgreichen Teilnahme aller Pflichtmodule. Die Gesamtnote ergibt sich zu 75% aus den Modulnoten, die entsprechend ihrer jeweiligen Creditpoints gewichtet werden und zu 25% aus der Bachelor-Arbeit (gilt auch als Modul). Der Abschluss des Bachelors muss spätestens nach dem 9. Semester abgelegt werden.

Abschluss Bachelor Grundlagen der Geographie (50%)

Den Grad des Bachelor Grundlagen der Geographie erhält man nach der erfolgreichen Teilnahme aller Pflichtmodule. Die gesamte Studienfachnote ergibt sich aus den Modulnoten, die entsprechend ihrer jeweiligen Creditpoints gewichtet werden, wobei die Bachelor-Arbeit mit dem Faktor 2 gewichtet wird. Die Bachelor-Arbeit wird dabei nur in einem der beiden Fächer geschrieben.

Abschluss Bachelor Grundlagen der Geographie (25%)

Den Grad des Bachelor Grundlagen der Geographie als Begleitfach erhält man nach der erfolgreichen Teilnahme aller Pflichtmodule. Die gesamte Studienfachnote ergibt sich aus den Modulnoten, die entsprechend ihrer jeweiligen Creditpoints gewichtet werden.

Master

Staatsexamen

Orientierungsprüfung

Die Orientierungsprüfung ist mit der erfolgreichen Teilnahme der Einführungsveranstaltung bestanden. Sie ist bis spätestens im dritten Fachsemester für Lehramtsstudierende abzulegen.
Die Einführungsveranstaltung kann ein Mal wiederholt werden. Dabei können die Leistungen der Protokolle und Hausaufgaben des ersten Versuchs angerechnet werden. Eine Wiederholungsklausur wird am Anfang des Sommersemesters angeboten und einzelne Module können auch noch im 3. Semester wiederholt werden. In Ausnahmen ist auch eine Verlängerung der Frist bis zum 3. Semester möglich (bei Studienberatung beantragen). Eine Anmeldung ist lediglich für die Nachklausur nötig und erfolgt über die Studienberatung.

Zwischenprüfung

Für Lehramtsstudierende wird das Grundstudium durch die Zwischenprüfung beendet. Die Zwischenprüfung muss spätestens bis zum Ende des 6. Semesters abgelegt werden.
Bei der Anmeldung zur Zwischenprüfung in der Studienberatung müssen die für das Grundstudium nach der Prüfungsordnung erforderlichen Scheine sowie das Studienbuch vorgelegt werden. Die Anmeldung zur Zwischenprüfung muss fristgerecht gemäß Aushang der Studienberatung erfolgen. Prüfungstermine sind dabei jeweils zum Ende (Februar/Juli) bzw. zum Anfang eines Semester (Oktober/April) möglich.
Ein Katalog mit den Anforderungen für die Geographie-Zwischenprüfung ist in der Studienberatung, der Institutsbibliothek sowie bei der Fachschaft als Kopiervorlage erhältlich. Da sich dieser im Überarbeitungsprozess befindet, ist es besser, sich an den Themen der Einführungsveranstaltung, der Vorlesungen und der Proseminare zu orientieren.
Besonderheiten: In der Physiogeographie besteht der Stoff der Zwischenprüfung im Wesentlichen aus den vier Grundlagenvorlesungen Geomorphologie, Bodengeographie, Klimageographie und Vegetationsgeographie.
Der Prüfungsablauf: Generell besteht die Zwischenprüfung aus einem anthropo- und einem physiogeographischen Teil. Die Zwischenprüfung umfasst dabei eine dreißigminütige mündliche Prüfung mit jeweils einem/er Dozenten/in aus der Anthropo bzw. Physiogeographie. Nicht bestandene Zwischenprüfungen können generell ein Mal zum nächst möglichen Prüfungstermin wiederholt werden.
Die Note der Zwischenprüfung ergibt sich aus dem Durchschnitt der beiden Noten in Physio- und Anthropogeographie aus der mündlichen Prüfung.

Staatsexamen

Die Prüfungsleistungen des Staatsexamens bestehen aus einer wissenschaftlichen Arbeit, einer Klausur und einer mündlichen Prüfung (in der Regel auch in dieser Reihenfolge). Der Prüfungszeitraum des Staatsexamens beträgt ein Jahr (kann auf Antrag verlängert werden).

Die Anmeldung für das Geographie-Staatsexamen und die Zulassungsarbeit erfolgt über das Regierungspräsidium.
Zur Anmeldung mitzubringen sind:

  • Personalbogen mit Lichtbild
  • Handschriftlicher, tabellarischer Lebenslauf
  • Reifezeugnis (z.B. Abitur)
  • Studienbuch
  • Zwischenprüfungszeugnis
  • Scheine (aller Haupt- und Beifächer/Pädagogik, EPG/Latinum/Graecum...)
  • Bescheinigung über das Schulpraxissemester
  • Bescheinigung über Betriebs- bzw. Sozialpraktikum
  • Erklärung über Nichtverlust des Prüfungsanspruches

Für die Klausur werden 4 verschiedene Rahmenthemen definiert, die sich auf die Vorlesungen aus dem vorangegangenen Semester beziehen und von denen eines in der Klausur bearbeitet werde muss (eines aus der allgemeinen Physiogeographie, eines aus der allgemeinen Anthropogeographie, ein regionales außereuropäisches Thema und ein regionales europäisches Thema - i.d.R. eine Karteninterpretation einer Karte aus Deutschland). Für das Beifach entfällt das regionale außereuropäische Thema. Die Klausurtermine sind entweder Juli/August oder Februar/März.
Die mündliche Prüfung besteht aus einem physio- und einem anthropogeographischen Teil. Die Anforderungen bestehen aus Fragen zur allgemeinen Physio- und Anthropogeographie sowie einem selbst gewählten außereuropäischen und einem europäischen Schwerpunkt. Die Themen der Prüfung werden dabei von jedem individuell aus dem Schwerpunktblatt des Oberschulamts ausgewählt und mit den beiden Prüfern besprochen. Prüfer sind alle ProfessorenInnen oder PrivatdozentenInnen des Instituts. Die Anmeldefrist für die mündlichen Prüfungen im Herbst ist im April, die für die Prüfungen im Frühjahr ist im Oktober.
Die Wissenschaftliche Arbeit kann auf Vorschlag der für das Fach zuständigen Einrichtung der Universität auch nach der mündlichen Prüfung, spätestens jedoch im Anschluss an die mündliche Prüfung im zweiten Fach gestattet werden.

Für weitere Informationen und spezielle Fragen stehen insbesondere das Oberschulamt Karlsruhe oder das Zentrum für Lehrerbildung in Heidelberg zu Verfügung.

Diplom/Magister

Prüfung

Da ein Weiterstudium in den Studiengängen Diplom/Magister nach dem WS 2016/2017 (31.03.2017) nicht möglich sein wird, müssen alle Prüfungsleistungen bis zum 31.03.2017 erbracht werden.
Falls die Abschlussarbeit die letzte Prüfungsleistung sein sollte, so ist der letztmögliche Abgabetermin der 31.03.2017.
Für weitere Fragen/Beratung kontaktieren Sie unverzüglich Dr. Stefan Hecht.

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 22.03.2017
zum Seitenanfang/up