Universitätssiegel
Kontakt
 
Sekretariat
Bettina Knorr
Im Neuenheimer Feld 368
Zimmer 108, 1. OG
69120 Heidelberg
knorr@uni-heidelberg.de
Tel: +49 (0) 6221 54-5560
Fax: +49 (0) 6221 54-4529
 
Adresse
Heidelberg Institute for Geoinformation Technology
Berliner Str. 45 (Mathematikon)
D-69120 Heidelberg
 
 
Fördergeber
KTS - Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH
 

Disaster Mapping und Katastrophenmanagement

Das Projekt lief bis Juni 2019 und wurde als HeiGIT gGmbH weitergeführt. Aktuelle Informationen finden sich auf der Webseite des HeiGIT

Unterstützung humanitärer Aktivitäten durch Entwicklung von Technologien für das Disaster Mapping und Katatrophenmanagement

Nutzergenerierte Geodaten, beispielsweise von OpenStreetMap oder Social Media Plattformen, aber auch Geoinformationen, die von der Verwaltung bereit gestellt werden, sind von wachsender Bedeutung im Katastrophenmanagement. Das Zusammenführen verschiedener Datensätze ermöglicht es humanitären Hilfsorganisationen und Ersthelfern bereits kurz nach dem Eintreten eines Katastrophenereignisses ein Bewusstsein für die Situation vor Ort zu erlangen. Diese Informationen haben darüberhinaus einen großen Wert in der Vorsorge zur Einschätzung von Risiken und Eindämmung von potentiellen Auswirkungen. Um dieses Potential unterschiedlicher Datenquellen besser nutzen zu können, bedarf es innovativer neuer Analysemethoden. Wir entwickeln in Zusammenarbeit mit Nutzern und Hilfskräften hierfür innovative Verfahren und Dienste.

Unsere Leistungen

  • Entwicklung und Bereitstellung von Disaster-Maps für das Katastrophenmanagement sowie für humanitäre Einsätze
  • Entwicklung von Werkzeugen für das Monitoring und die Bewertung von freiwilligen zur Verfügung gestellten Daten (OpenStreetMap, Social Media etc.)
  • Bereitstellen von Anwendungen, die den Einsatz von Geoinformationen im Katastrophenmanagement fördern und vereinfachen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Freiwilligen und professionellen humanitären Organisationen durch Entwicklung innovativer Werkzeuge

Kooperationen und Partner

Auswahl Referenzen GIScience Heidelberg


Further Projects - Publications - Doktorarbeiten

Weiterführende Links

News
08.03.2022 07:20
Where to map in OpenStreetMap next? Experiences from Mozambique, India, and Tonga

OpenStreetMap (OSM) has been intensively used to support humanitarian aid activities, especially in the Global South. Its data availability in the Global South has been greatly improved via recent humanitarian mapping campaigns and due to the efforts of local communities. However, large rural areas are still incompletely mapped. The timely provision of map data is [...]

09.12.2021 13:48
HGG Vortrag: Digitale Geographie im Katastrophenmanagement

Einladung Vortrag Online: Dienstag, 14. Dezember 2021, 19:15 Uhr Melanie Eckle-Elze, Benjamin Herfort, Dr. Carolin Klonner Digitale Geographie im Katastrophenmanagement Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Verstädterung und weitere zunehmende Landnutzungsveränderungen führen dazu, dass immer mehr Menschen in Risikogebieten leben. Um die vorhandenen Risiken zu verstehen und angepasste (Vorsorge-) Maßnahmen zu ergreifen, bedarf es der Zusammenführung von Expertenwissen als auch der Vor-Ort-Kenntnisse [...]

22.10.2021 13:23
2021 Volcanic Eruption in La Palma (Spain) continues - Explore the temporal changes of the Lava Field in OpenStreetMap on ohsomeHeX

On the 19th of September 2021 a volcanic eruption on the Canary Island of La Palma started. Since then the resulting lava field is constantly growing and continues its destructive expansion. According to an article in the spanish newspaper El Pais, after one month of eruptions - till 19th of Oktober 2021- [...]

22.07.2021 10:06
Routenplanung im Überflutungsgebiet: openrouteservice nutzt Copernicus EMS Flut-Daten in spezieller Lösung

Die aktuelle Flut in Deutschland hat zahlreiche Straßen in den betroffenen Gebieten zerstört oder temporär unpassierbar gemacht. HeiGIT arbeitet an freien und offenen, auf Geodaten-basierten Lösungen für die humanitäre Hilfe. Hierzu zählen insbesondere Routenplanung unter Berücksichtigung aktueller Katastrophendaten wie z.B. Überflutungsgebiete und zerstörter [...]

09.06.2021 08:37
GIScience and HeiGIT contributions to AGILE 2021 conference

The AGILE 2021 conference is taking place this week. It is the the 24rd AGILE conference on GIScience. AGILE is the Association of Geographic Information Laboratories in Europe and the 2021 conference is for the first time held as a virtual conference. As in earlier years GIScience Heidelberg and HeiGIT are contributing to the conference with several [...]

12.03.2021 11:28
Flood Impact Assessment on Road Network and Healthcare Access at the example of Jakarta, Indonesia

Extreme natural events create catastrophic situations for cities and their populations. Due to climate change and anthropogenic activities, the number and intensity of these events has steadily increased at the global scale. Floods are the most common natural disaster worldwide, responsible for economic, social and life losses. Low-income countries have a death rate 23 times [...]

08.07.2020 15:21
Einführung in OpenStreetMap und humanitäres Mapping bei der AGIT 2020

HeiGIT unterstützt Workshops zu OpenStreetMap und humanitärem Mapping auf der AGIT 2020 In dieser Woche findet die jährliche AGIT-Konferenz und das parallele GI Forum statt. Während die Konferenz bereits seit mehr als 30 Jahren erfolgreich Vertreter aus Wissenschaft, angewandter Forschung und Wirtschaft nach Salzburg brachte, musste aufgrund der Corona Situation zum ersten Mal auf eine virtuelle [...]

22.04.2020 21:14
Virtual Semester Start Mapathon “Humanitarian help and climate change” by disastermappers Heidelberg

Dear disastermapping enthusiasts, The disastermappers heidelberg series of events “Open Data & the Sustainable Development Goals” begins right on time for the start of the upcoming summer semester. With these events the disastermappers raise awareness for the importance of freely available geographical data and their relevance for current social, ecological and economic challenges. In cooperation with many great [...]

27.01.2020 09:27
Today: Talk on the use of geoinformatics at the German Red Cross

We are happy to invited to the presentations in the GIScience HD colloquium today. Everybody interested is invited to join the presentations and the discussion afterwards. The use of geoinformatics at the German Red Cross Katharina Lorenz, DRK e.V. ‑ Generalsekretariat, Berlin - Date: Mon, January 27, 2.15 pm - Place: Lecture Hall (room 015), Im Neuenheimer Feld 348, [...]

15.01.2020 17:39
Disaster monitoring with Openrouteservice, example from UN Pulse Lab Jarkarta

Recently the UN Pulse Lab Jakarta has developed a disaster monitoring WebApp called the MIND/DisasterMon platform. According to UN Pulse Lab the objective of the MIND/DisasterMon platform is to try to answer questions related to Disaster Monitoring and emergency response by looking into various sources of data and information from open data platform and social media. The [...]

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 28.01.2022
zum Seitenanfang/up