Universitätssiegel
Forschungsprojekte
 

Frühere Forschungsprojekte

Current Research Projects Former Research Projects
Vorschaubild

Neoliberal Transition and Urban Renewal in China: A Case Study of Traditional Industrial Areas in Lanzhou

Chinese Scholarship Council (2012–2016)

Jie Guo

Jie Guo arbeitet seit 2012 mit einem vierjährigen Sti­pen­di­um des Chinese Scholarship Council an ihrem Dis­ser­ta­ti­ons­pro­jekt zu Standortverlagerungen und In­dus­trie­flä­chen­re­cy­cling in der Großstadt Lanzhou in West China. Lan­zhou wurde zu Zeiten von Mao Tse Tung als Zentrum der Schwerindustrie in Westchina ausgebaut und entwickelte sich damit im Kontext zu einem Hot Spot der Um­welt­be­las­tung. Im Rahmen der chinesischen Öffnungspolitik und der Entwicklung privatwirtschaftlicher Strukturen kam es zu umfangreichen Verlagerungen bzw. Schließungen von Staats­be­trie­ben, und damit eröffnete sich in der to­po­gra­phisch schwierigen Situation in Lanzhou die Möglichkeit eine tiefgreifenden städtebaulichen Erneuerungsprozesses. Das Dissertationsprojekt von Guo Jie befasst sich mit Kon­zep­ten, Akteuren und Konflikten im Rahmen dieses stadt­geo­gra­phischen Prozesses. Auf dem AAG Meeting 2015 in Chicago und der IGU Regional Conference 2015 in Moskau hat sie über ihre Forschungen vorgetragen. Die Fer­tig­stel­lung der Arbeit wird für Juli 2016 erwartet.

A Critical Study of Space: Surveillance of Public and Digital Spaces

Azadeh Akbari Kharazi, M.Sc.

Seit April 2016 ist Azadeh Akbari Kharazi MSc aus dem Iran als Doktorandin an der Abteilung tätig. Azadeh hat in Teheran und London studiert und dort an der London School of Economics and Political Sciences 2011 einen M.Sc im LSE Gender Institute erworben. Danach war sie an der Science and Culture Universität in Teheran als lecturer und Seminarleiterin tätig. Frau Akbari hat inzwischen ein Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung erhalten und arbeitet an ihrer Dissertation zum Thema Surveillance, d.h. es geht ihr um die wechselseitigen Beziehungen zwischen verschiedenen Überwachungstechniken und deren Einfluss auf die production of space.

Vorschaubild

Dynamics of Livelihood in Vietnam's Central High­lands with Special Focus on Community-Based Tourism

KAAD (2013–2016)

Thai Huynh Anh Chi

Seit September 2013 arbeitet Thai Huynh Anh Chi mit Un­ter­stützung eines dreijährigen KAAD-Stipendiums an ihrem Dissertationsvorhaben zur Entwicklungssituation in länd­li­chen Minderheiten-Regionen des zentralen Vi­et­na­me­si­schen Berglands. Von September 2014 bis Februar 2015 hat sie sich hierfür in drei Untersuchungsregionen (Kon­tum, Dak Lak und Da Lat) aufgehalten und Feld­for­schun­gen durchgeführt. Es geht Thai Huynh Anh Chi in ihren For­schun­gen um Möglichkeiten des making a living einer be­son­ders vulnerablen Bevölkerungsgruppe, den ethnischen Minderheiten, welche nicht zuletzt durch die Politik der vi­et­na­me­si­schen Regierung in die Defensive gedrängt wur­den. Dabei richtet sie ihr Augenmarkt auf die Frage, ob community-based tourism hier zu einer Verbesserung der Lebenssituation beitragen kann.

Über Ergebnisse ihrer Arbeiten hat sie inzwischen auf einer Reihe von Tagungen vorgetragen. Im Januar 2015 wurde sie in ihren Untersuchungsgebieten von Prof. Gebhardt be­glei­tet. Die Fertigstellung der Arbeit wird für Ende 2016 er­war­tet.

Vorschaubild

Urban Governance in humanitären Schutzräumen: die palästinensischen Flüchtlingslager im Libanon

Leila Mousa

Im Rahmen eines dreijährigen DFG-Projekts hatte Leila Mousa zur Situation palästinensischer Flüchtlingslager im Libanon als Sonderraum innerhalb des libanesischen Staates geforscht. Sogen. Palästinenserlager im Libanon sind seit mehreren Jahrzehnten eine permanente Ein­rich­tung; es handelt sich um regelrechte Stadtteile (u.a. in Bei­rut, Sidon, Tripolis und anderen Städten), die sich baulich wenig, in ihrer inneren Struktur und ihrem rechtlichen Sta­tus aber ganz wesentlich vom übrigen Staatsgebiet un­ter­schei­den.

Das DFG-Projekt ist seit einiger Zeit abgeschlossen; Leila Mousa arbeitet nunmehr am Abschluss ihrer Dissertation. Sie hat in einer Reihe von Publikationen und Vorträgen in den letzten Jahren über ihre Forschungsarbeiten berichtet, darüber hinaus ihre Expertise in die Arbeit verschiedener NGOs in Deutschland und Beirut eingebracht.

→ zur Projektseite

Vorschaubild

Creative Industries in China

Jinliao He

Seit seiner Promotion mit einer Dissertation Creative In­dus­try Districts in Shanghai – An Analysis of Dynamics, Networks and Implications im Februar 2014 war Dr. Jinliao He bis einschließlich März 2015 als Post Doc in der Ab­tei­lung beschäftigt und führte weiterhin Untersuchungen zu Creative Industries in China durch.

Dr. Jinliao He hat seit April 2015 eine Stelle als Associate Professor an der Universität in Nanjing inne und wird von dort die oben genannten Forschungsaktivitäten mit chi­ne­si­scher finanzieller Unterstützung fortführen. In den letzten beiden Jahren erschienen gemeinsame Publikationen mit Prof. Gebhardt zu Spezifika der chinesischen Krea­tiv­wirt­schaft. Im September 2016 wird sich Prof. Gebhardt zur Besprechung weiterer gemeinsamer Aktivitäten in Nanjing aufhalten.

Vorschaubild

Analyse und Verbesserung lokaler Governance-Strukturen im Bereich des Hochwassermanagements in Nordost-Thailand

Universität Heidelberg (Global Networks Programm)

Dr. Annika Mattissek

Konflikte um Landnutzung in Turkmenistan

Hendrik Meurs, Thilo Wiertz

Wohnwünsche 45+

Wohnwünsche 45+

Kai Plambeck

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 20.02.2020
zum Seitenanfang/up