Universitätssiegel
Projektdetails

Projektlaufzeit: 2019 - 2022

 

Forschungsprojekt

Arbeitsorte in der Wissensökonomie

Klein- und Mittelstädte und der ländliche Raum als Arbeitsorte in der Wissensökonomie

Durch den Wandel hin zur wissensbasierten Ökonomie im Laufe des letzten Jahrhunderts gewinnt Wissen nicht mehr nur als Produktionsfaktor, sondern auch als handelbares Produkt an Bedeutung. Traditionell wichtige Faktoren wie Transportkosten verlieren zugunsten für andere Faktoren (wie zum Beispiel Transaktionskosten) an Bedeutung. Damit einher geht eine neue Bewertung von Standorten für (wissens)ökonomische Aktivitäten.

In Deutschland bilden Klein- und Mittelstädte im ländlichen Raum und im polyzentralen verdichteten Raum ein differenziertes und räumlich verbreitetes Netz von städtischen Standorten. Bei der Analyse von Städten als Standorte für wissensökonomische Aktivitäten wurden Klein- und Mittelstädte bislang jedoch kaum untersucht. Bislang lag der Fokus überwiegend auf Großstädten und metropolitanen Räumen.

Ziel des Projektes, die Chancen wissensökonomischer Arbeitsorte in Klein- und Mittelstädten jenseits von Metropolregionen in Deutschland zu untersuchen.

Publikationen aus dem Projekt
Vorträge aus dem Projekt
  • Wagner, M./Growe, A. (2022): Re-Thinking the Meaning of Small Towns for Local and Regional Development in Germany: Demographic, Economic and Cultural Aspects. Vortrag auf der IGU in Paris, Frankreich, 18.-22.07.2022.
  • Wagner, M./Growe, A. (2022): New Work Sites and Places of Encounter in the Knowledge Economy. Challenges for the Polycentric German Urban System. Vortrag auf der Kofnerenz Knowledge needs Space: Challenges and Perspectives of Future Living Environments, Online-Vortrag, 28. bis 29. Januar 2022.
  • Wagner, M. (2022): Klein- und Mittelstädte zwischen Regionalisierung und Regiopolisierung. Vortrag in der Online-Vortragsreihe „SmallTown Talk“ des HochschulCampus KleinstadtForschung der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, Online-Vortrag, 27. Januar 2022.
  • Mager, C./Wagner, M. (2021): Geographies of Everyday Cultural (In)justice. Mapping Cultural Infrastructures in Rural Areas in Germany. Vortrag auf dem Annual Meeting of the American Association of Geographers (AAG), virtuelle Konferenz, 07. bis 11. April 2021.
  • Growe, A./Wagner, M. (2020): Wohnen und Arbeiten in Klein- und Mittelstädten - Regiopolisierung oder Regionalisierung? Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2020 in Dortmund, Deutschland, 17.-18.02.2020.
  • Growe, A./Wagner, M. (2019): Klein- und Mittelstädte als Profiteure von Regionalisierungsprozessen in der Wissensökonomie? Entwicklungsdynamiken in Dienstleistungen und Kreativwirtschaft. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie, Kiel, Deutschland, 25.-30. September 2018.
  • Wagner, M./Growe, A. (2019): Reurbanization through knowledge-based economic activities. Changing patterns of knowledge-intensive services of creative activities in small and medium-sized towns. Vortrag auf dem Annual Meeting of the American Associations of Geographers (AAG), Washington D.C., USA, 02.-07. April 2019.
  • Wagner, M. (2018): Small and medium-sized cities as places of work in the knowledge economy. An empirical analysis of knowledge-intensive services beyond the metropolitan regions in the German urban system. ARL International Summer School 2018: Small and medium-sized cities: new deals, new ways of dialogue?, Lille, Frankreich, 05.-08. September 2018.
Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 17.07.2022
zum Seitenanfang/up