Universitätssiegel
Ansprechpartner
Fachstudienberatung
Ingmar Unkel
(Modulbeauftragte für die Praxismodule Geographie)
 

Praktikum

Absolventinnen und Absolventen der Geographie bietet sich auch jenseits von Schule und Universität ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass ein Hochschulabschluss allein nicht den erfolgreichen Einstieg in die Berufswelt garantiert. Vielmehr ist es unumgänglich, sich bereits während des Studiums über mögliche berufliche Perspektiven zu informieren, um die jeweils geforderten Zusatzqualifikationen durch Praktika oder außeruniversitäre Weiterbildung gezielt erwerben zu können. Im Heidelberger Bachelor- und Masterstudiengang stellen diese folgerichtig einen wichtigen Bestandteil des Studiums dar.

Praktikumsinitiative Geographie (PIG)

Praktikumsinitiative

Die PIG unterstützt Studierende in ihrer Sprechstunde bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz und pflegt ebenso eine Kartei mit Adressen potentieller Prak­ti­kums­stel­len, ebenso wie eine Linkliste mit Praktikums- und Stel­len­bör­sen. Zudem organisiert sie semesterweise Veranstaltungen zu den Themen Praktika und Geographie als Berufsfeld.

Allgemeine Informationen zu Bachelor & Master

Bachelor

Im Umfang der Veranstaltung Übergreifende Kompetenzen 4: Außeruniversitäres Praktikum (ÜK4) ist ein min. 8-wöchiges (BA100) bzw. ein mind. 4-wöchiges (BA50) berufsbezogenes außeruniversitäres Praktikum zu absolvieren, um einschlägige berufspraktische Erfahrungen zu sammeln und ein individuelles berufsbezogenes Profil zu entwickeln. Das Praktikum wird nach Abschluss mit 12 ECTS, bei BA 50 mit 6-10 ECTS vergütet, wobei die Anrechnung notenfrei gestaltet ist.
Für BA100-Studierende ist zudem der Besuch der Veranstaltung Übergreifende Kompetenzen 5: Geographie in Praktikum und Beruf (ÜK5) verpflichtend, welche u.a. zur Schärfung und Ausbildung von Softskills zu Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgesprächen dient. Durch die Teilnahme an der Übung werden zwei unbenotete ECTS erworben. Für BA50-Studierende ist der Besuch der ÜK5 fakultativ.

Modulhandbuch Bachelor Geographie
Prüfungsordnung Bachelor Geographie

Master

Für das Modul Praxis Geographie ist ein außeruniversitäres Berufspraktikum (8 Wochen) vorgesehen. Im Rahmen des Praktikums identifizieren und vertiefen die Studierenden individuelle berufliche Schwerpunkte anhand eigener praktischer Erfahrungen und entwickeln individuelle Qualifikationsprofile. Das Praktikum wird mit 10 ECTS vergütet, die ECTS werden unbenotet angerechnet.

Modulhandbuch Master Geographie
Prüfungsordung Master Geographie

Abschlusskriterien des außeruniversitären Praktikums im Bachelor & Master

In den anbei verlinkten pdf-Dokumenten sind die jeweiligen Abschlusskriterien für den erfolgreichen Abschluss der Module im Bachelor & Master gelistet.

Abschlusskriterien Bachelor
Abschlusskriterien Master
Praktikumsprofil

Kolloquium/Übung Geographie in verschiedenen Berufsfeldern (ÜK5)

Das Praktikum wird im BA100 durch die ÜK5 vor- bzw. nachbereitet. Hier werden durch eine Mischung aus Übung und Kolloquium verschiedene Berufsfelder vorgestellt, praxisorientierte Kompetenzen vermittelt und der Blick für notwendige Zusatzqualifikationen geschärft. Der Besuch der ÜK5 wird Bachelor-Studierenden ab dem 4. Semester empfohlen, die Anmeldung erfolgt über das LSF.

Übung Bewerbertraining
In der Übung lernen die Teilnehmer in mehreren Praxisphasen die Grundlagen eines Bewerbungsverfahrens kennen. Neben der Erstellung eines eigenen Tätigkeits- und Kompetenzprofils setzen sich die Studierenden mit den Themen Stellensuche (Recherche, Arbeitgebervorstellungen, Kontaktaufnahme) sowie insbesondere mit den Grundlagen einer schriftlichen Bewerbung (Erstellung vollständiger Bewerbungsunterlagen) auseinander. Zudem wird auf die Besonderheiten des ersten persönlichen Kontakts zum Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch oder im Rahmen von Test- und Einstellungsverfahren eingegangen. Die Übung ist für alle BA100-Studierende verpflichtend, Studierende anderer Abschlüsse können je nach Kapazität ebenfalls an der Übung Bewerbertraining teilnehmen.

Kolloquium Geographie in verschiedenen Berufsfeldern
Begleitet wird die Übung von mehreren offenen Sitzungen des Kolloquiums Geographie in verschiedenen Berufsfeldern , welches ebenso für alle Interessierten geöffnet ist. In diesen Sitzungen reflektieren berufstätige Geographen in Vorträgen, Fallstudien und Diskussionsrunden gemeinsam mit den Studierenden die gesellschaftliche Dimension der Geographie, berichten über ihren Werdegang, ihre beruflichen Erfahrungen und ihren Arbeitsalltag sowie über Einstiegsmöglichkeiten und notwendige Kompetenzen in ihrem Berufsfeld.

Zudem bereiten die Studierenden die jeweiligen Sitzungen des Kolloquiums vor und nach. Aus den studentischen Beiträgen entsteht ein Reader zu den unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen für Geographen, welcher in den kommenden Semestern weiter ausgebaut werden wird. Studieninteressierten wie auch Studierenden in der beruflichen Orientierungsphase soll diese Zusammenstellung eine Hilfestellung bieten - ebenso aber soll der Reader zur Öffentlichkeitsarbeit für die Geographie beitragen.


GEOGRAPHIE IN VERSCHIEDENEN BERUFSFELDERN
14.07.2023

Kamingespräch beim Alumni-Workshop im Sommersemester 2023

Am 14. Juli 2023 fand erneut der Alumni-Workshop „Geographie in verschiedenen Berufsfel-dern“ statt. Dabei hatten Studierende die Gelegenheit sich mit Alumni des Instituts über deren Erfahrungen aus dem Berufsseinstieg und den verschiedenen Tätigkeitsfeldern für Geo-graph:innen auszutauschen. Das Kamingespräch zum Abschluss des Workshops bot die Möglichkeit, in einem informelleren Rahmen Fragen an die Alumni zu stellen.
Zum vollen Beitrag

14.07.2023

Einblicke in die Stadtentwicklung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH

Johanna Bechtold berichtete im Rahmen des Alumni-Workshops zur „Geographie in ver-schiedenen Berufsfeldern“ von ihrem Werdegang und ihrer Tätigkeit als Geographin als Pro-jektleiterin im Bereich Stadterneuerung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH.
Zum vollen Beitrag

14.07.2023

Karriere bei der Stadt Mannheim im Fachbereich Geoinformation und Stadtplanung

„Ich […] habe nur eine Bewerbung abgeschickt […], bin dann genommen worden und nicht mehr gegangen.“ Ein Vortrag von Ulrich Selgert über seine Beschäftigung in der Abteilung 61.6 Geobasisdaten der Stadt Mannheim.
Zum vollen Beitrag

14.07.2023

Als Geograph:in in einem Umweltinstitut arbeiten

Marian Schimka berichtete in seinem Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Geographie in verschiedenen Berufsfeldern“ von seiner Laufbahn als Geographiestudent hinzu seiner derzeitigen Arbeitsstelle als Kartograph und GIS-Experte bei IUS Weibel & Ness GmbH in Heidelberg.
Zum vollen Beitrag

14.07.2023

Karriere als Wissenschaftler:in: Vortrag von Dr. Bertil Mächtle

„Alles ist für irgendetwas gut.“ Dr. Bertil Mächtle gibt Einblicke in eine wissenschaftliche Kar-riere in der Geographie.
Zum vollen Beitrag

26.06.2023

Praktikum im Bereich GIS bei der Stadt Mannheim in der Stadt- und Freiraumplanung

Yannik Mallmann gab im Rahmen des Kolloquiums „Geographie in verschiedenen Berufsfel-dern“ am 26.06.2023 einen spannenden Einblick in seine Tätigkeit während seines Praktikums bei der Stadt Mannheim in der Stadt- und Freiraumplanung. Er stellte dies auch in den Vergleich zur Arbeit in einem privaten Unternehmen und arbeitete so den Unterschied zwi-schen öffentlicher und privater GIS-Arbeit heraus.
Zum vollen Beitrag

19.06.2023

Praktikum beim Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Im Rahmen des Kolloquiums „Geographie in verschiedenen Berufsfeldern“ gab Anna Buch am 19.06.2023 Einblicke in ihr 16-wöchiges Praktikum beim Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Dabei ging sie auf den Bewerbungsprozess ein, ihre Tätigkeiten während des Praktikums, die Eignung von Geograph:innen bei einem Forschungsinstitut wie dem PIK und welche vorher erlernten Studieninhalte für sie im Praktikum besonders hilfreich waren.
Zum vollen Beitrag

03.02.2023

Kamingespräch-Ausklang des Alumni-Workshops und Austausch über Erfahrungen

Nach den spannenden Vorträgen sowie Diskussionen in Kleingruppen schloss ein Kamingespräch den Alumni-Workshop ab. Dabei gingen die Alumni auf die Fragen der Studierenden ein, berichtete über ihre Erfahrungen und gaben weitere Tipps für Studium und Beruf.
Zum vollen Beitrag

03.02.2023

Verkehrsplanung und Projektleitung "Freie Wege"

Felix Mersi gab im Rahmen des Alumni-Workshops zur "Geographie in verschiedenen Berufsfeldern" Einblicke in seine Tätigkeit als Verkehrsplaner bei der Stadt Heidelberg und berichtete über sein aktuelles Projekt "Freie Gehwege". Neben persönlichen Einblicken zu seinem beruflichen Werdegang, stellte er das Berufsfeld des Verkehrsplaners vor.
Zum vollen Beitrag

03.02.2023

Mit Geographie zu einer Hilfsorganisation und in die ganze Welt

Isabell Klipper arbeitet beim Deutschen Roten Kreuz e.V. (DRK) als Referentin Geoinformatik und erfährt dort viel über internationale Solidarität, GIS und Teambuilding. Beim Alumni-Workshop im Rahmen des ÜK5 am 3. Februar 2023 des Geographischen Instituts Heidel-berg erzählt sie Studierenden der Geographie davon.
Zum vollen Beitrag

03.02.2023

Karriere im Bereich Erneuerbarer Energien

Markus Goller stellte seine Tätigkeit als Projektentwickler für Photovoltaik-Flächen bei der Sol-Parc Energy GmbH vor. Dabei gab er uns einen spannenden Einblick in verschiedenste Ar-beitsbereiche in der Projektentwicklung von Photovoltaik-Anlagen.
Zum vollen Beitrag

03.02.2023

Manager:in Site Selection in der Wirtschaftsförderung

Julia Donner berichtete von ihrem Arbeitsfeld bei der „Frankfurt RheinMain – International Marketing of the Region GmbH.“ Die internationale Vermarktung des Raumes Frankfurt ist dabei die Hauptaufgabe ebendieser Gesellschaft.Zum vollen Beitrag
Zum vollen Beitrag


Vorherige Veranstaltungen

alle weiteren Meldungen und Neuigkeiten des Instituts

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 26.10.2023
zum Seitenanfang/up