Universitätssiegel
Kurzübersicht
Master of Education Erweiterungsfach (120 LP)

Master of Education Erweiterungsfach (90 LP)
 
Wir helfen gerne weiter!
 

Master of Education Erweiterungsfach

Master of Education

Ab dem Wintersemester 2019/2020 können Studierende, die sich für das Berufsziel Lehrer/in entschieden haben, das Studium der Geographie als drittes Fach aufnehmen. Das Fach Geographie als Erweiterungsfach im Master of Education (M.Ed.) kann in zwei Varianten studiert werden: im Umfang von 120 LP bzw. im Umfang von 90 LP. Um in der gymnasialen Oberstufe unterrichten zu können, muss die 120 LP Variante studiert und abgeschlossen werden.

Als Ansprechpartner zu allgemeinen Fragen zum Master of Education ist die HSEzuständig. Für alle Fragen zum Teilstudiengang Geographie steht Ihnen die Fachstudienberatung zur Verfügung.

Prüfungsordnung M.Ed. Erweiterungsfach: Teilstudiengang Geographie
Modulhandbuch M.Ed. Erweiterungsfach Teilstudiengang Geographie
Prüfungsordnung M.Ed. Erweiterungsfach Allgemeiner Teil
Modulhandbuch M.Ed. Erweiterungsfach Allgemeiner Teil

Inhalte

Während des Studiums des Erweiterungsfaches werden das Orientierungswissen sowie vertiefte Kenntnisse von ausgewählten Räumen auf unterschiedlichen Maßstabsebenen, fundierte physisch-geographische, humangeographische und regionalgeographische Kenntnisse sowie ein Verständnis der Wechselbeziehungen zwischen dem System Erde und dem Menschen in räumlicher Perspektive vermittelt. Raumwirksame Aktivitäten werden auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Verträglichkeit (Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Leitbild beziehungsweise Konzepte der Nachhaltigkeit) hin beurteilt und gegebenenfalls alternative Optionen erörtert.

Neben der Vermittlung der fachwissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Fachdidaktik. Als verbindendes Element zwischen Fachdidaktik und Fachwissenschaft dient das Verschränkungsmodul, das in idealer Weise Fachinhalte aus der Geographie und ihre fachdidaktische Vermittlung kombiniert. Das fachdidaktische Spektrum wird zudem ergänzt durch ein Modul zur Exkursionsdidaktik.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums (studienbegleitende Prüfungsleistungen, mündliche Abschlussprüfung und Masterarbeit) verfügen die Absolventinnen und Absolventen über anschlussfähiges fachwissenschaftliches und fachdidaktisches Wissen, das es ihnen ermöglicht, als Lehrerin oder Lehrer Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse im Fach Geographie zu gestalten.

Bewerbung

Da der Beginn des Studiums eines Erweiterungsfaches M.Ed. Geographie nur zum Wintersemester möglich ist, erfolgt die Bewerbung für das Fach Geographie ausschließlich zwischen Anfang Juni und 15. Juli für das darauffolgende Wintersemester. Die Besonderheit aller Erweiterungsfachmasterstudiengänge ist, dass sie nur in Abhängigkeit von einem Master of Education studiert und abgeschlossen werden können. Daher gilt Folgendes als Zulassungsvoraussetzung:

  • bestehende Einschreibung in einem polyvalenten Bachelorstudiengang (2 Fächer, je 50%) mit Lehramtsoption
  • bestehende Einschreibung im Master of Education Profillinie Lehramt Gymnasium an der Universität Heidelberg
  • abgeschlossenes Staatsexamen oder Master of Education für bereits im Beruf stehende Lehrkräfte

Bewerbungen für das nächste Semester sind über das Online-Portal für den Master of Education möglich. Hier finden Sie Informationen zu den einzureichenden Bewerbungsunterlagen für die M.Ed.-Erweiterungsfachstudiengänge.

Die fachspezifischen Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen sowie evtl. bei der Bewerbung einzureichende Unterlagen entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten Besonderen Teil der Zulassungssatzung dieses Teilstudiengangs.

Einführungsveranstaltung

Am ersten Montag der Vorlesungszeit des Wintersemesters finden die s.g. Orientierungstage für Erstsemesterstudierende statt. Diese Begrüßungs- und Informationsveranstaltung richtet sich an alle StudienanfängerInnen im Fach Geographie. Diese zweitägige Veranstaltung bietet die Möglichkeit, nicht nur sich untereinander kennenzulernen, sondern auch alles Wichtige über das Geographiestudium an der Universität Heidelberg zu erfahren (Aufbau des Studiums, Wahl und Anmeldung der Lehrveranstaltungen im ersten Semester etc.). Neben der Klärung der organisatorischen Fragen stellen sich auch die Arbeitsgruppen, Dozenten und Dozentinnen und das Studienbüro des Geographischen Instituts vor. Durch das Abendprogramm in der Altstadt begleitet die Fachschaft Geographie. Die Vorstellung der studentischen Initiativen erfolgt am zweiten Tag der Orientierungseinheit.

Speziell für Studierende des Studiengangs Master of Education bietet die HSE die Kompakttage an. Es handelt sich um eine zweitägige Informations- und Orientierungsveranstaltung noch vor Beginn der Vorlesungszeit.

Aufbau des Masterstudiengangs

Um das Erweiterungsfach abschließen zu können, muss zuvor der Master of Education abgeschlossen sein (oder ein äquivalenter Abschluss, z.B. 1. Staatsexamen, vorliegen). Ein entsprechender Nachweis muss bei der Anmeldung der Masterarbeit im Erweiterungsfach vorgelegt werden.

Die Regelstudienzeit für einen Master of Education Erweiterungs-Studiengang im Umfang von 120 Leistungspunkten (LP) beträgt einschließlich der Prüfungszeiten vier Semester. Für den Studiengang im Umfang 90 LP beträgt die Regelstudienzeit drei Semester. Das Studium ist modular aufgebaut.

Für die Verbuchung der studienbegleitenden Leistungen im Fach Geographie (Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Verschränkungsmodul), sowie die Anmeldung zur mündlichen Abschlussprüfung ist das Prüfungssekretariat Geographie zuständig. Die Heidelberg School of Education (HSE) ist für das Studienabschlussverfahren (Masterarbeit) zuständig.

A. Fachwissenschaft

Die fachinhaltlichen Kompetenzen werden zunächst in Grundlagenmodulen zur Physischen Geographie und zur Humangeographie erworben, die darauf aufbauend mit entsprechenden Vertiefungsmodulen erweitert werden. Daneben werden auch Methodenkompetenzen (z.B. Geoinformatik) vermittelt. In der abschließenden mündlichen Prüfung wird sowohl Grundlagenwissen wie auch vertieftes Wissen zu fachinhaltlichen Schwerpunkten erwartet. Wahlweise werden in diesem Bereich 90 LP bzw. 60 LP erworben.

B. Fachdidaktik

In den Modulen zu Fachdidaktik werden wesentliche Ergebnisse geographiedidaktischer Forschung werden vermittelt, z.B. Planung und Analyse von Geographieunterricht, fachspezifische Unterrichtsmethoden und -medien, fachdidaktische Rekonstruktion fachwissenschaftlicher Inhalte, Analyse von Lehrhandeln. Das fachdidaktische Spektrum wird zudem ergänzt durch ein Modul zur Exkursionsdidaktik, das begleitend zum Schulpraxissemester belegt wird. Insgesamt werden hier 15 LP erworben.

C. Verschränkung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik

Als verbindendes Element zwischen Fachdidaktik und Fachwissenschaft dient das Verschränkungsmodul, das in idealer Weise Fachinhalte aus der Geographie (2 LP) und ihre fachdidaktische Vermittlung (4 LP) kombiniert. Die Wahlpflichtveranstaltungen (Seminare/Übungen) werden vom Geographischen Institut in Kooperation mit dem Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Heidelberg oder mit der Pädagogischen Hochschule angeboten.

D. Masterarbeit

Laut der Rahmenvorgabenverordnung des Kultusministeriums muss der Erweiterungsstudiengang Master of Education mit einer weiteren Masterarbeit im jeweiligen Fach abgeschlossen werden. Die Masterarbeit umfasst 15 LP und wird beim Prüfungsamt der HSE angemeldet

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 03.04.2020
zum Seitenanfang/up