Universitätssiegel
Nächstes Kolloquium
Während der vorlesungsfreien Zeit finden keine Kolloquien statt.
Aktueller Reader
Vorschaubild

Tätigkeitsfelder der Geographie

Reader für In­te­res­sier­te und Stu­die­ren­de in der berufl. Orientierungsphase

 

Geographisches Institut Heidelberg

Aktuelle Informationen aus dem Studienbüro
25.05.2020

Neustes Update 25.05.2020

Im Auftrag des Geschäftsführenden Direktors (Prof. Bubenzer) und des Studiendekans (Prof. Höfle) möchten wir hiermit über die aktuelle Situation zu Prüfungen und zur Lehre im Sommersemester 2020 informieren. Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Studienbüro
Stefan Hecht & Soňa Sykorova

Zum Informationsblatt vom 25.05.2020
Zum Informationsblatt vom 18.05.2020
Zum Informationsblatt vom 11.05.2020
Zum Informationsblatt vom 04.05.2020
Zum Informationsblatt vom 27.04.2020
Zum Informationsblatt vom 20.04.2020
Zum Informationsblatt vom 15.04.2020
Zum Informationsblatt vom 07.04.2020
Zum Informationsblatt vom 25.03.2020

Neuigkeiten
19.05.2020

Aktueller Podcast zu Corona in den USA

Das Heidelberg Center for American Studies (HCA) hat einen Podcast zu Corona in den USA gestartet. Dort diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Auswirkungen der globalen Pandemie auf die Vereinigten Staaten. Am 28. Mai folgt ein Beitrag zum Thema: Wie Corona die Ungleichheiten in US-amerikanischen Städten verstärkt. Hören Sie mehr

16.05.2020

Kein Platz für den Klimawandel!

Publikation des TdLab Geographie zur Klimawandelanpassung städtischer Plätze im Journal Sustainable Cities and Society erschienen. Ein Heidelberger Forscherteam mit Dr. Kathrin Foshag, Dr. Nicole Aeschbach, Prof. Dr. Bernhard Höfle, Dr. Raino Winkler, Prof. Dr. Alexander Siegmund und Prof. Dr. Werner Aeschbach hat untersucht, wie es um die Hitzebelastung auf ausgewählten städtischen Plätzen in Heidelberg bestellt ist und welche Anpassungsmaßnahmen ergriffen werden können. Die Arbeit ist sowohl inter- als auch transdisziplinär angelegt, das heißt die mit natur- und sozialwissenschaftlichen Methoden sowie mit Verfahren der Geoinformatik erhobenen Informationen wurden mit Wissen von lokalen Stakeholdern entscheidend ergänzt. In diesem Projekt war insbesondere die Kooperation mit städtischen Ämtern von Bedeutung, allen voran dem Heidelberger Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. Näheres auf dem GISScience-Blog.

07.05.2020

Kondolenzbuch zum Tode von Gerd Schukraft

Wir werden für die Familie Schukraft Ihre Nachrichten sammeln und ein digitales Kondolenzbuch zusammenstellen. Text- und Bildbeiträge senden Sie bitte an kondolenz@geog.uni-heidelberg.de.

04.05.2020

Wir trauern um Gerd Schukraft

Am 27.04.2020 verstarb völlig überraschend unser Kollege Gerd Schukraft, der als Leiter des Labors für Geomorphologie und Geoökologie dessen Entwicklung über 32 Jahre maßgeblich geprägt hat. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie.

Wir verlieren mit ihm einen hoch geschätzten wissenschaftlichen Mitarbeiter und aktiven Gestalter, vor allem aber einen Menschen mit großem Herzen, der mit vielen Kollegen und Studierenden im Institut und weit darüber hinaus freundschaftlich verbunden war. Wir werden Gerd Schukraft ein ehrendes Andenken bewahren.

Wir werden für die Familie Schukraft Ihre Nachrichten sammeln und ein digitales Kondolenzbuch zusammenstellen. Text- und Bildbeiträge senden Sie bitte an kondolenz@geog.uni-heidelberg.de.

Missing Maps Mapathon
27.04.2020

Open Data & die Sustainable Development Goals

Dieses Semester bieten wir die Veranstaltungsreihe “Open Data & die Sustainable Development Goals (SDGs)” an. Den kompletten Veranstaltungsplan für dieses Semester findet man hier!
Alle Interessierten sind zu unserer Auftaktveranstaltung am Dienstag, 28.April um 18.00 Uhr zum Thema “Humanitäre Hilfe und Klimawandel” eingeladen. Dr. Nicole Aeschbach (TdLab Geographie) und Prof. Dr. Werner Aeschbach (Inst. Umweltphysik) werde die räumliche Komponente klimawandelbezogener Umweltkatastrophen beleuchten, bevor wir schließlich selbst gemeinsam Kartendaten für betroffene Gebiete erheben werden.
Aufgrund der aktuellen Lage finden unsere Mapthons vorerst online statt. Bitte registriert euch daher bitte über diesem Link. Die Veranstaltung wird in Zoom stattfinden.Werde Teil der weltweiten Mapping-Community! Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt. Nur ein Headset und eine Maus sind praktisch um teilzunehmen.

Liebe Grüße,eure disastermappers

20.04.2020

Willkommen im Sommersemester 2020

Eine Videobegrüßung aller Geographie-Studierenden im Sommersemester 2020 durch den Studiendekan der Geographie. Was macht eigentlich ein Studiendekan? Studiendekan - kurz erklärt: https://youtu.be/61GP19DaP9k

17.04.2020

Herzliches Willkommen!

Wir begrüßen herzlich unsere neuen Studierenden der Studiengänge Master of Science und Master of Education!

25.03.2020

Karte zeigt klinische Studien zum Corona-Virus

Viele informative Karten sind verfügbar, um die Verbreitung von COVID-19 zu verfolgen. Dies ist eine wichtige Information, aber nur ein Teil der Geschichte. Wissenschaftler und Mediziner weltweit haben auf den Ausbruch sofort mit gezielten Forschungsaktivitäten reagiert. Dies hat weltweit zu klinischen Studien und wissenschaftlichen Veröffentlichungen geführt. Das Heidelberger Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT gGmbH) an der Universität Heidelberg entwickelt zusammen mit Markus Ries vom Universitätsklinikum Heidelberg eine interaktive Karte der klinischen Studien mit COVID-19.

Karte der klinischen Studie zu Covid-19 verfügbar unter: https://covid-19.heigit.org/

12.03.2020

Preis für App zur Kartierung von Krisenregionen

Die von Geoinformatikern der Uni Heidelberg mitentwickelte Handy-App MapSwipe, mit deren Hilfe geographische Karten für Krisen- und Katastrophengebiete erstellt werden, ist mit einem Hauptpreis der Fachmesse Mobile World Congress in Barcelona (Spanien) ausgezeichnet worden. Die über die App generierten Daten können zum Beispiel dazu verwendet werden, die Zahl der Bewohner in dem von einem Notfall betroffenen Gebiet zu ermitteln oder die Ausbreitung von Krankheiten zu bekämpfen.
Weitere Informationen in der Pressemitteilung in deutsch und englisch.

12.03.2020

Heidelberger Geographie im QS-Ranking

Geographie schneidet national und international gut ab: International erreicht die Heidelberger Geographie Platz 50 (zuvor Ranggruppe 51 bis 100), was deutschlandweit Platz drei bedeutet.
Weitere Informationen finden Sie hier.

11.03.2020

Trauer um Professor Dr. Werner Fricke

Die Universität Heidelberg verliert mit Werner Fricke (18. Mai 1927 – 03. März 2020) einen herausragenden Wissenschaftler und engagierten akademischen Lehrer, der über lange Zeit hinweg die Forschung auf den Gebieten der Bevölkerungs-, Siedlungs- und Agrargeographie national und international mit geprägt hat. Seine hauptsächlichen Forschungsregionen lagen sowohl in Afrika wie auch in der Region Rhein-Neckar.
Als Direktor des Geographischen Instituts wie auch als Dekan der damaligen Fakultät für Geowissenschaften hat sich Prof. Fricke um die Universität verdient gemacht und war mit uns bis zuletzt eng verbunden.
Wir werden Professor Fricke ein ehrendes Andenken bewahren.
Trauerkarte
Nachruf

07.03.2020

Talkshow zum Thema Heimat

Am Freitag, den 6. März spricht Svenja Kück, Doktorandin im Reallabor Asyl in der Rhein-Neckar-Region der AG Stadtgeographie zur Bedeutung von Heimat für geflüchtete Menschen in der Rhein-Neckar-Region. Dort stellt sie Ergebnisse ihrer im Abschluss befindlichen Doktorarbeit vor. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Stadtmuseum Sinsheim statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gastvortrag Prof. Wilson
19.01.2020

Gastvortrag von Prof. David Wilson

Am Dienstag, den 28. Januar 2020 um 18:15 Uhr präsentiert
David Wilson von der University of Illinois sein neues Buch Chicago’s Redevelopment Machine and Blues Clubs am Heidelberg Center for American Studies. Der renommierte Stadtgeograph diskutiert dabei Gentrifizierung und Revitalisierung in der Chicago South Side aus einer kulturgeographischen Perspektive. Interessierte sind sehr herzlich eingeladen.

Missing Maps Mapathon
09.01.2020

Research Lectures in Economic Geo­gra­phy

Die Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeographie lädt zur Veran­staltung der Serie Research Lectures in Economic Geo­gra­phy ein. Angelika Krehl spricht zum Thema "Regional development as an amalgamation of the spatiality of economic activity, land use and some interplay of these". Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 29.01.2019, von 16:00 bis 18:00 Uhr in Raum 211 der Berliner Straße 48 statt.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer. Die Research Lectures bie­ten allen Interessierten die Möglichkeit, aktuelle Forschungsarbeiten zu diskutieren.

Newsarchiv

alle weiteren Meldungen und Neuigkeiten des Instituts

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 26.05.2020
zum Seitenanfang/up