Gastwissenschaftler_innen

Aktuelle Mitarbeitende Ehemalige Mitarbeitende Gastwissenschaftler_innen

Gastwissenschaftler_innen und ausländische Promovierende in der Abteilung Humangeographie kamen in den letzten Jahren aus Ländern des Vorderen Orients, aus Südostasien und aus China.

Prof. Dr. Guangweng Meng hatte 2003 in Heidelberg über ein wirtschaftsgeographisches Thema promoviert und arbeitet seitdem als Professor an der Tianjin Normal University. Seit dieser Zeit kommt er regelmäßig nach Deutschland und arbeitet mit Prof. Gebhardt aktuell vor allem über Probleme des ländlichen Raumes in Deutschland und China. Prof. Meng hielt sich im Rahmen einer DAAD-Gastprofessur im SS 2012 für drei Monate am Geographischen Institut auf, er wird im SS 2015 auf Einladung der Universität Heidelberg (Alumni-Programm) erneut nach Heidelberg kommen. Umgekehrt folgte Prof. Gebhardt Einladungen der Tianjin Normal University im März/April 2013 und im September 2014 und hielt dort, sowie an der Bejing University und der University of Northeastern China (Changchun) verschiedene lectures.

Prof. Dr. Werner Breitung von der Sun Yatsen Universität in Guangzhou konnte im Rahmen seines vom DAAD finanzierten dreimonatigen Gastaufenthalts in Heidelberg 2011 vergleichenden Arbeiten zum Kulturgeographie in China und Deutschland nachgehen. Mit Prof. Gebhardt wurde auf verschiedenen Feldern humangeographischer Forschung für die kommenden Jahre eine engere Zusammenarbeit vereinbart.

Ran Chen M.A., Doktorandin an der Universität Nanjing, hielt sich mit einem Stipendium der chinesischen Regierung für ein Jahr 2009/10 in Heidelberg auf. Sie arbeitete über Gentrification-Prozesse in Deutschland und China im Vergleich.

Im Rahmen einer gemeinsamen Exkursion durch Jordanien im September 2004 hatten sich engere Kontakte zu Prof. Dr. Nasim Barham von der University of Jordan in Amman entwickelt. Dank einer Finanzierung durch den DAAD konnte sich Prof. Barham für ein Jahr zu einer Gastprofessur an der Universität Heidelberg aufhalten, von Oktober 2006 bis September 2007, und in dieser Zeit Lehr­ver­an­staltungen u.a. zur Wirtschaftsgeographie und zur Politischen Geographie des Vorderen Orient abhalten, speziell zur Wasserproblematik und zur Tourismus­ent­wicklung. Im August/September 2007 wurde eine gemeinsame Exkursion in den Jemen durchgeführt.

Im Rahmen seines einjährigen sabbatical hielt sich Prof. Dr. Nasim Barham von der University of Jordan erneut von Oktober 2009 bis März 2010 am Geographischen Institut auf.

Anfang des Jahres 2008 hatte sich Dr. Marcin Wójcik, Senior Research Assistant der Fakultät für Geographie (Department für regionale und soziale Geographie) der Universität Lodz, Polen, mit Unterstützung des DAAD für zwei Monate am Geographischen Institut aufgehalten. Dr. Wojcik arbeitete in dieser Zeit über Fragen der Sozioökonomie ländlicher Räume im Vergleich Deutschland – Polen und hielt einen stadtgeographischen Vortrag über Lodz.

Frau Dr. Jamal Annaklycheva vom National Institute of Deserts, Flora and Fauna in Achghabad (Turkmenistan) absolvierte im WS 2005/2006 auf Einladung von Dr. Heiko Schmid an unserem Institut einen vom DAAD finanzierten Gastaufenthalt. Frau Annaklycheva hielt Lehrveranstaltungen zu Turkmenistan und zur Trocken­gebiets­problematik sowie zwei Kolloquiumsvorträge. Während des Aufenthaltes von Frau Annaklycheva wurde intensiv an der Konzeption eines gemeinsamen Forschungsprojekts zu Turkmenistan gearbeitet. Aufgrund der politischen Rahmen­be­dingungen in Turkmenistan konnte es dazu nicht kommen; Mitarbeiter von Prof. Gebhardt (Heiko Schmid, Thilo Wiertz) führten allerdings in der Folgezeit Lehrveranstaltungen in Achghabad durch.

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 06.07.2015
zum Seitenanfang/up